Wie jetzt...?

... in diesem Blog steht der ganze Unsinn, der einer bunten Kuh so einfällt, während sie auf ihrer Weide steht. Hier

gibt es "unspielbare" Szenen aus dem Kaschperltheater, farbenfrohe Streitgespräche zwischen mir und 19 (!) Alter Egos,

jede Menge Kaffeepausen und anderen Quatsch. Kreuz und quer durcheinander und ohne künstlerischen Anspruch.

28.04.17


Die Amseln singen zwar tapfer dagegen an, aber das Bild ist trostlos: die Blüten der Apfelbäume ringsherum sind eingeschneit, die Äste biegen sich unter der Last des nassen, schweren Schnees. Die armen Bienen sitzen in ihren Stöcken, hungern und frieren. Eben hat mich ein Eichhörnchen sehr vorwurfsvoll angeschaut, als ich aus dem Haus gegangen bin.

Als ob ICH was dafür könnte!

... und es schneit immer noch.

12.04.17

Sprüche kloppen kann ich auch...



Ihr kennt diese Sprüche; besonders auf Facebook fällt man alle naselang drüber. Eine praktische und farbenfrohe Methode, eine Seite mit Inhalt zu füllen, wenn man sonst nix zu sagen hat.
... KUHle Sache, das!

09.04.17

"Wir grillen", sagt der Gatte...


... und das bedeutet für ihn, den Grill anzuschmeißen, Fleisch, Würschtl und vorbereitetes Grünzeug auf den Rost zu werfen und wieder runterzuholen, bevor alles komplett verkohlt ist.

"wir grillen" bedeutet für die Hausfrau (neben dem entsprechenden Einkauf): Fleisch in pikante Marinade verfrachten, Nudeln kochen, Nudelsalatzutaten schnippeln, Nudelsalat vorbereiten, Baguettes vorbereiten, Tomaten und Mozzarella schnippeln, die Kinder anbrüllen, weil die so faul sind, daß sie bald verschimmeln werden, Kartoffeln aufschneiden und backen, Gemüsebeilagen vorbereiten, Dips und weitere Leckereien her- und Getränke kaltstellen, das Werkzeug abspülen, die um ein Haar vergessenen Baguettes aus dem Ofen retten, die verqualmte Küche lüften, ...

Eigentlich ist der Winter auch ganz schön.


Idyll mit Gryll



Und wo ich gerade in der Gegend bin, hier noch ein Tipp aus meiner beliebten Serie "Die ganz besonders kluge Hausfrau rät":


Trick # 19

Die kluge Hausfrau weiß natürlich, daß ein Mixer wesentlich besser funktioniert, wenn man vor dem Einschalten den Stecker in die entsprechende Dose steckt. Sie schimpft und flucht nur so zum Spaß, weil das drecksblöde #*§$%&!-Ding ohne Stromzufuhr zunächst so tut, als wäre es kaputt.
Damit belustigt sie nicht nur ihre lieben Kinder, sondern auch die Nachbarn ringsherum, die Türen und Fenster (und Ohren) weit aufgerissen haben.
Merke: Heiterkeit und frohes Lachen erleichtern der klugen Hausfrau den Alltag.





06.04.17

Die Herde wird immer größer...

... und auch, wenn mir das Wort "Challenge" nicht gefällt: ich arbeite schon seit einer Weile an dieser ganz besonderen, persönlichen Herausforderung. Jeden Tag zeichne ich mir ein neues Avatarkostüm - und so wird die Schar meiner KuhSinchen immer größer und bunter.

... und täglich kommt ein neues KuhSinchen dazu!
Wenn ich auch für euch ein individuelles Avatarkostüm zeichnen soll (es muß ja nicht eins pro Tag sein), empfehle ich einen Abstecher auf avatarama.blogspot.de - zur buntesten Avatar-Manufaktur östlich des Mississippi.


Pe Ess: Ja, ich weiß - sie sind winzig. Aber in dem Forum, das ich seit Jahren als mein virtuelles Wohnzimmer betrachte, stehen mir nur 80 Pixel Kantenlänge für ein Avatarbild zur Verfügung. Das entspricht ungefähr der Größe einer Briefmarke und erlaubt mir darum "Kleinkunst"; im wahrsten Sinn des Wortes.


Vielleicht lege ich mir doch noch einen Instagram-Account zu, damit die KuhSinchen besser zur Geltung kommen...


01.04.17

Ich und mich drücken? - Niemals!



Guten Morgen. Es ist der erste April. Glaubt also ja nicht alles, was ihr heute lest.

Was machst du denn hier? Hast du nix besseres zu tun?


Doch, ja, ich bin auch gleich weg - aber ich trinke meinen Kaffee nun mal gern in Gesellschaft...


Aber mittlerweile ist es zehn Uhr und die Zeit bremst für niemanden.

 
Is ja gut, ich mach ja gleich weiter! Lasst mich doch nur schnell noch den Kaffee...


Das wird nix. Ich habs gleich gesagt: das klappt nie! Nachher überlegt sie sich eine faule Ausrede und dann fällt das ganze Theater ins Wasser.


Da ist es doch schon, es spielt ja auf dem Meeresgrund und der Text ist fast schon so gut wie halb fertig...


Das macht nix. Das Wetter ist eh zu schön, um sich für ein Theaterstück in die muffige Stube zu setzen.


Aber ich...


Niemand wird dir böse sein.


Im Gegenteil: man wird dir dankbar sein, wenn du es bleiben lässt.


... hey! Jetzt reichts aber! Ich schreib jetzt das Stück fertig, keine Widerrede!


(Kuh ab)


Na, wie ham wir das gemacht? Bei der Eitelkeit kannste sie immer packen...


Und jetzt arbeitet sie hoffentlich flott durch und hat die entsprechenden Ideen.


(Kuh zurück)


Der Kaffee war noch nicht alle, den lass ich doch wegen euch nicht einfach so stehen!

(schlürf)


Das Meerchen unterm Meer (Probenfoto)

29.03.17

Kalbshirn muß man mögen



einer der ersten Darsteller
meines Theater-Ensembles
Sommer 2008
Die Teenager des Hauses entwerfen vor der Flimmerkiste neue Häuser, Schilde und Wahlsprüche für das Königreich Westeros.

Fräulein Q: das Haus Bello - ein kackender Köter mit dem Spruch „Nimm ein Sackerl für mein Gackerl“

der Jüngste: das Haus Bleifuß - ein Ferrari mit dem Spruch „Wir bremsen für niemanden“

der Erstgeborene: das Haus Pastewka - drei Rosen mit dem Spruch „Wolle Rose kaufe?“

(die Mutter schwankt zwischen Belustigung und zunehmender Sorge, ob sie die vorlaute Brut jemals in die Sieben Königslande ziehen lassen kann…)

24.03.17

Die ganz besonders kluge Hausfrau rät...


Küchentrick Nr. 8 – Lecker aufgetischt
Eine besondere Spezialität der guten Hausfrau: Doppelschimmelkäse (nicht zu verwechseln mit Doppelrahmfrischkäse). Das Rezept dafür ist überraschend einfach; man lasse einfach ein Stück Gorgonzola so lange verrotten, bis sich auf den Edelpilzkulturen auch ihre wilderen Verwandten vom Planeten Fungus angesiedelt haben.

Diese Spezialität eignet sich besonders zur olfaktorischen Bereicherung von Kühlschrank und Biotonne.


Im Sinne des Tierschutzgesetzes darf dieser besondere Käse NICHT an herumstreunende Mäuse verfüttert werden!

05.03.17

Es ist genug für alle da...

... und darum arbeite ich nebenan in meiner Avatar-Manufaktur gegen den Hunger in Afrika. Gegen eine Spende für "Aktion Deutschland hilft" zeichne ich euch ein individuelles Avatar.

Wenn ihr mehr darüber wissen wollt,
klickt hier mal kucken.



12.02.17

Ich bin sicher, über dem Hochnebel scheint die Sonne.
Bloß blöd, daß ich darunter sitze...